Themenrückblick ins Jahr 2012

 

Januar 2012

Sigrid Donauer zeigte die Bildershow "Mit dem Wohnmobil auf der Panamericana, der Traumstraße der Welt", Paul Koch zeigte die Bildershow über die "Pipi-Langstrumpf-Stadtwette in Ehrenkirchen

 

Februar 2012

Das Treffen musste leider ausfallen.                             

 

März 2012

Fertigen einer Bilder-Show mit der Software "Pinnacle Studio 14". Paul Koch erläuterte ausführlich, was für eine lebendig, spannende Bilderpräsentation zu beachten ist. Außerdem Profitipps: Portrait-Aufnahmen nur mit Kamera und Aufsteckblitz.

 

April 2012

Unsere Teilnehmer präsentierten ihre Aufnahmen. Schnappschüsse, geplante Aufnahmen, misslungene Aufnahmen - alles diente einem spannenden , praxisnahen Erfahrungsaustausch.

 

Mai 2012

Der wertvolle Erfahrungsaustausch mit interessanten Fotos aus dem Kreis der Teilnehmer wurde fortgesetzt.

 

Juni 2012

Bildgestaltung mit dem goldenen Schnitt und mit der Drittelregel. Nach ein paar Profitipps per Video erläutert Paul Koch die theoretischen Zusammenhänge und Brigitte Knörzer zeigt an Beispielen die praktische Umsetzung.

 

Juli 2012

Manfred Pfefferle erläuterte die RAW-Entwicklung und zeigte die wichtigsten Funktionen der Software Capture One.

 

August 2012

Ferienzeit - Unser Raum in der Jengerschule stand uns leider nicht zur Verfügung.

 

September 2012

Neben dem allgemeinen Erfahrungsaustausch:

Rolf Grießhaber:             Sonnenuntergangs-Experimente

Friedbert Knobelspies:    verschiedene Audio-Visionen

Hans-Jürgen Strütt:         Eindrücke vom alten Güterbahnhof

Paul Koch:                     Der Garten von Claude Monet in Giverny

 

Oktober 2012

Besuch der von Gustel Faller gestalteten Ausstellung "Wittnau in alten Bildern", eine sehenswerte Sammlung alter Aufnahmen. Gustel Faller schilderte, wie er die Fotos über viele Jahre gesammelt hat und welche  Vorarbeiten für eine so umfangreiche Bilderausstellung nötig waren.

 

November 2012

Verschiedene Mitglieder zeigen Aufnahmen und Bildershow als Basis für eine Fachdiskussion und einen für alle wertvollen Erfahrungsaustausch.      

 

Zu einigen dieser Themen finden Sie in unserem Internet unter "Zu den Anleitungen" weitere Informationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.