Themenrückblick ins Jahr 2010

 

Januar 2010        

Anhand einer Auswahl eigener Fotos besprachen wir

Aufnahmetechnik und Bildgestaltung. Ein gelungener

Erfahrungsaustausch.

 

Februar 2010

Weißabgleich – Was bei der Aufnahme schon zu beachten

Ist und die Korrekturmöglichkeiten bei der Nachbearbeitung

 

März 2010

Bildbearbeitung mit PhotoImpact und Photoshop – anhand von

Beispielen wie Ausschneiden von Motiven, partielles Aufhellen,

Austauschen von Farben, Entfernen von störenden Gegen-

ständen usw. (Funktionen, die Picasa nicht bietet)

Sicherung des Bilderbestandes – Verschiedene Möglichkeiten

in der Praxis, u. a. mit Hilfe von Picasa

Picasa-Update – Was ist neu? Meinungsaustausch und

Empfehlungen

 

April 2010

Das Histogramm - Bedeutung, Funktionsweise, Erläuterungen

Weitere Beispiele der Bildbearbeitung mit Photoshop und PhotoImpact

 

Mai 2010

Außentermin auf dem Flugplatz Bremgarten zum gemeinsamen

Fotografieren und anschließende Besprechung im Biergarten der Eule

 

Juni 2010

Ein Panorama-Bild entsteht

Was ist schon bei der Aufnahme zu beachten?

Praktische Umsetzung am PC mit den Werkzeugen von Photoshop

und PhotoImpact sowie mit verschiedenen Spezial-Programmen

Besprechung der Fotos vom Flugplatz

 

Juli 2010

Präsentation von Fotos auf dem Fernseh-Bildschirm

Zuspielgeräte, Anschlussmöglichkeiten, Bildformate, Mindestauflösung,

animierte Bilderschau mit der Software Magix und Pinnacle-Studio

 

August 2010

Besichtigung der TREA im Gewerbepark Breisgau

 

September 2010

Präsentation der Bilder von der TREA-Besichtigung

Allgemeiner Erfahrungsaustausch, u. a. neue Kameras

 

Oktober 2010

Langzeitbelichtung

Was bei der Aufnahme zu beachten ist und Möglichkeiten der Nach-

Bearbeitung

 

November 2010

Workshop Fotobuch und Fotokalender

Wie geht man vor und was ist zu beachten?

Die Benutzung der Fotobuch-Software wurde Schritt für Schritt erläutert.

 

 

Zu vielen dieser Themen finden Sie in unserem Internet unter "Zu den Anleitungen" weitere

Informationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.  Klicken Sie   h i e r .